Piura Porcelana 75% Original Beans
Piura Porcelana 75% Original Beans
 
Feinste Schokolade. Original Beans hat 2007 den sehr seltenen weißen Kakao im Piura Flusstal Nordperus entdeckt. Heute ist er wegen seiner lebhaften Fruchtnoten einer der best-dotierten Kakaos weltweit. Original Beans präsentiert ihn in einer elegant-üppigen Dunkelschokolade. Allergenhinweis: Kann Mandel, Haselnuss, Erdnuss oder Milch enthalten.
Exklusiver Schokoladengenuss, der Mensch und Natur gut tut:Original Beans wurde mit dem Leitgedanken gegründet, der Natur das zurück zu geben, was wir Menschen ihr durch Konsum entnehmen. Die Schokoladenfirma sucht und schützt einige der seltensten Kakaosorten der Welt und verarbeitet sie mit besten Bio-Zutaten zu puren Schokoladen, in denen die einzigartigen Aromen von Ursprungskakao und Terroir zur Geltung kommen. Für jede Tafel pflanzt Original Beans mit den Kleinbauern vor Ort einen Baum, der per Code zurückverfolgt werden kann. Durch direkten Handel und eigene Naturschutzprojekte verbessert das Unternehmen das Einkommen von zehntausenden Kakaobauern, forstet die grüne Lunge der Erde wieder auf und bewahrt den Lebensraum bedrohter Tierarten. So schließt Original Beans den Kreislauf zwischen Konsument, Produzent und Natur – und schafft preisgekrönte Qualität: Die Schokoladen sind mit den wichtigsten internationalen Awards der Branche ausgezeichnet (Academy of Chocolate, Great Taste, US Master of Chocolate, und International Chocolate Awards) und werden von zahlreichen internationalen Sterneköchen serviert.
Francisco Pizarro gründete im Jahr 1532 die dritte spanische Niederlassung in Südamerika und die erste Stadt in Peru und nannte sie San Miguel de Piura. Heute heisst die gesamte Region Piura. Von den heissen Küstenebenen kommend trifft der Reisende in den kühleren Zonen der Anden auf Ortschaften aus einfachen Lehmhütten, in denen Bauern mit ihren Familien wohnen. Für die meisten von ihnen ist es schwierig drei Mahlzeiten am Tag auf den Tisch zu bekommen. Der Ort La Quemazon liegt etwa 200m hoch, in den Hügeln am Fusse eines Gebirgszugs, der über 2000m hoch ist und Sierra Piura heisst. Er ist, einer Insel gleich, von zwei Flussarmen umschlossen. Während der Regenzeit können weder Lastwagen noch Autos den Fluss überqueren, was zur chronischen Mangelernährung der Kinder in diesem Gebiet beiträgt. Offiziell hat La Quemazon 900 Einwohner, wahrscheinlich sind es mehr. Die jungen Leute zwischen 15 und 30 verlassen die Gegend, um Arbeit in den Städten zu finden. Die dörfliche Gemeinschaft kann man in drei Gruppen unterteilen: die reichen Bauern besitzen Reisfelder und so genannte „tjakras“, das sind Felder mit verschiedenen Nutzpflanzen wie Kakao, Mangos, Bananen, Orangen etc. Die Mittelklasse besitzt Reisfelder, und in der letzten Gruppe sind die Familien, die keinerlei Land besitzen und als Tagelöhner arbeiten. Oft müssen sie mit einem Verdienst von nur 15 Soles ( € 4,25 ) am Tag für eine siebenköpfige Familie sorgen. Wenn die Arbeiten auf den Feldern abgeschlossen sind, haben sie keinerlei Verdienstmöglichkeit und leiden unter Armut und existenzieller Unsicherheit. Die Bauern von La Quemazon erzeugen eine der seltensten und edelsten Kakaosorten in Peru und der gesamten Welt. Sie trägt den Namen „Porcelana“ , weil die Bohnen weiss sind (siehe das Foto links). Porcelana Kakao gehört zur Familie der „criollo“ Bohnen, die auf dem Weltmarkt mit nicht mehr als 5% vertreten sind. Bisher wurde diese Sorte, die für ihre lebhaften fruchtigen Aromen berühmt ist, nur in Venezuela und Mexiko gefunden. Gemeinsam mit Cepicafe hat Original Beans diese Sorte im Piura Distrikt entdeckt und die Bohnen von La Quemazon als besonders rein und unverfälscht begutachtet. Auf Grund der Trockenheit der Landschaft im allgemeinen wurden keine Hybride gepflanzt, sodass sich die Originalpflanze unverändert erhalten konnte. Mit der Schaffung eines Ausschusses und mit der Unterstützung durch Original Beans verändern sich die Anbaumethoden der Bauern im Ort. Von Reis wird auf Kakao umgestellt. Reisanbau ist gekennzeichnet durch hohe Investitionskosten (Saatgut, Dünger, Landarbeiter), aber die Marktpreise sind niedrig. Kakao bietet andrerseits gute Verdienstmöglichkeiten (besonders die Sorte Porcelana) und ist weniger arbeitsintensiv. Die Umstellung auf Kakao birgt allerdings auch Risiken und erfordert eine Kapitalinvestition in Setzlinge und Waldbewirtschaftung. Ein neu gepflanzter Kakaobaum braucht bis zur ersten Ernte mindestens drei Jahre. Original Beans, getreu seinem Motto „The Planet: Replant It“, unterstützt die Bauern finanziell bei der Umwandlung von Reisfeldern in artenreiche, landwirtschaftlich genutzte Wälder. Bei guter Bewirtschaftung ist der Porcelana Kakao eine Goldader für die Menschen in La Quemazon und birgt konkrete Entwicklungsmöglichkeiten für das Dorf. Zu den unmittelbaren Investitionen zählen Brunnen, die eine fortlaufende Wasserversorgung garantieren. Der Kakaobaum braucht Wasser, eine Trockenperiode könnte die Bäume vernichten und somit einen schweren wirtschaftlichen Verlust bedeuten. Da die Wälder flussaufwärts abgeholzt wurden und das Wetter unstabiler geworden ist, bedeuten Wasserreserven eine Sicherung der Zukunft.
 
4,80 Euro   70 Gramm
0,07 Euro/ Gramm
   
 

Piura Porcelana 75% Original Beans